Akademische Reitkunst mit Islandpferden

 Reitkunst? Akademisch? Das alles hört sich eher nach einer Hofreitschule an, als nach Isländern. Das dies aber sehr wohl funktioniert, zeigen viele, die für sich einen Weg suchen, der über den fünften Gang hinaus geht.

3FifillimKruppeherein

(c) Sabrina Hass mit Fifill, Foto: Mona Kossenjans

Wenn man sich über das Internet informiert, bekommt man einige Informationen zu diesem Thema. Eine Übersicht, was die "Akademische Reitkunst" überhaupt ist und welchen Nutzen sie speziell für das Islandpferd hat, könnt ihr unter https://www.facebook.com/Formfollowsfantasy/ lesen.

Hier sind unter anderem Bilder von Gerlinde Schnaperelle zu finden (http://www.reitkunst-erleben.de/), die seit vielen Jahren mit ihren Isländern akademisch arbeitet, aber auch einen "Background" im IPZV hat. Diese Kombination bietet einen enormen Wissensschatz.

6KrakiimSchulhaltLevade

 (c) Gerline Schnapperelle, Foto: Lotte Lekolm

Anja Hebel arbeitet ebenso mit ihren Isländern nach diesen Prinzipien (http://www.reitkunst-islandpferde.de/) und bietet auf ihrer Homepage eine tolle, strukturierte Übersicht auch für denjenigen, der mit der Thematik noch nicht so vertraut ist. Insbesondere die Beschreibung der Bilder sorgen für viele Aha-Erlebnisse.

2GlaedirimSchulterherein

 (c) Anja Hebel

Auch der Töltknoten bereichtete bereits von Erfahrungen (http://www.toeltknoten.de/pdf/Branderup%20Kurs%20Diehn%2009%2011.pdf) und gibt einen kleinen Einblick, was man unter dieser Reitweise versteht. Auf den Bildern ist Ursula Ursprung (https://www.akademische-reitkunst-hamburg.com/) zu sehen, die auf ihrer Homepage weitere Informationen und Links eingestellt hat.

Ich wünsche euch viel Spaß beim "Durchklicken". Wenn ihr Fragen habt, schreibt sie doch einfach in die Kommentare.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.