Nachfrage bestimmt das Angebot?

 

DSC_3862Die Rufe sind laut. Man möchte mehr Termine, mehr Organisation, mehr Ideen rund um das Thama Islandpferd. Also dachte ich mir, dass ich in meinem Umfeld (Norddeutschland) selbst etwas auf die Beine stelle. Lange Rede, gar kein Sinn. Es wird nicht stattfinden.aber warum?

Nachdem ein toller Stall mit Seminarraum die Idee eines Theorievortrages mit einer bekannten Trainerin (mit der Option auf einen Praxisteil einige Wochen später) umzusetzen versuchte, stellten wir fest, dass kein Bedarf da ist. Oder liegt es daran, dass nicht genügend Werbung gemacht wurde? An der falschen Stelle, mit dem falschem Medium? Wie informiert ihr euch über bevorstehende Veranstaltungen?

Ich finde es sehr schade, dass auch der Kurs nicht stattfinden wird, denn ich könnte mir vorstellen, dass eben doch ein Bedarf dort ist und das es vielleicht an andere Umstände liegt, dass man das Gefühl hat, es interessiert sich doch keiner für Angebote. Gefühlt ist die Nachfrage so groß, dass sich das Angebot danach richten könnte. Aber praktisch gesehen hat man dann doch das Gefühl, dass diese Nachfrage nicht reell ist.

Wer macht wirklich Kurse? Wer startet wirklich an den Turnieren? Wer ist es, der plant und organisiert? Wir würden uns über Feedback freuen, um nicht mimimi in einer Ecke zu sitzen, sondern, damit wir alle wieder mehr gemeinsame Zeit mit unseren Islandpferden finden.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.