Wünsch dir was - IPZV

Weihnachten ist Zeit für Wünsche, Zeit für neue Gedanken und Überlegungen für das Jahr 2018. Wenn man die offizielle Seite des Verbands besucht, wird man von einer übersichtlichen Homepage empfangen mit vielen Informationen, Terminen und Bildern wie Berichten. Doch der Mensch strebt immer nach einer Verbesserung, einer Neuerung und so stellte ich die Frage in den sozialen Medien: Was wünschst DU dir vom IPZV für das Jahr 2018?

ipzv_teaser360(c) ipzv.de

Ein großes Lob zuerst an die ganzen Termine, die jetzt schon für das Jahr 2018 eingetragen worden sind. Ich weiß nicht, ob es anderen ähnlich geht, aber ich habe immer die Problematik, dass sich der Zeitraum, den man oben eingeben kann, immer ändert, wenn ich die Zurück-Taste drücke. Leider bin ich nicht so technikaffin, dass ich wüsste, woran das liegt. Aber es wäre gradios, wenn man das auf lange Sicht ändern könnte, sodass man oben nicht immer wieder von Neuem den Zeitraum eingeben muss. Aber das ist natürlich Jammern auf hohem Niveau. Denn die Termine sind ansonsten sehr gut strukturiert und man kann nach Zeit, Ort, Entfernung oder Kategorie suchen. Das erspart lästiges Sortieren nach Veranstalttungen, die zu weit weg sind. Ich möchte nun zusammenfassen, was die anderen für Ideen und Vorschläge haben:

 

Das Gros wünscht sich, dass andere Beschläge, wie Kunststoffbeschläge und Hufschuhe zugelassen werden außer die, die schon eine Zulassung haben. Die Begründung dafür ist recht simpel. Die Pferdehufe sind sehr unterschiedlich und beim Thema Hufschuhe kann man genauso wie bei einem Sattel nicht einfach irgendwas nutzen. Mir fallen viele Gründe für eine Zulassung ein...

 

Ein weiterer Punkt sind die hohen Nenngelder bei Veranstaltungen. Natürlich ist es leicht gesagt, dass alles zu teuer ist. Aber es gibt mit Sicherheit eine Berechtigung für diese Preise. Vielleicht würde eine Transparenz, die über die Gebührenordnung hinaus geht, helfen?

 

Das Islandpferdeheft sollte interessanter gestaltet werden und nicht nur den Sport in den Fokus nehmen. Ich bin zu kurz dabei, um irgendetwas zu beurteilen. Ich möchte nur sagen, dass hinter einem solchen Heft immens viel Arbeit liegt und Artikel auch nicht vom Himmel fallen. Ich denke, die Personen, die alles organisieren, sind offen für Vorschläge, Ideen oder sogar Artikel, die geschrieben werden. Traut euch! Dort findet sich mit Sicherheit Platz für Tipps und Tricks zur Haltung, Pflege.

 

Ein ganz lauter Ruf kam auf zur klaren Trennung von Sport und Freizeit auf den Turnieren. Ich reite (noch?) keine Turniere und kann da nur aus der Sicht des Freizeitreiters sprechen. Aber insgesamt wäre es natürlich toll und wünschenswert, wenn es mehrere Hausturniere geben würde und man im Kleinen anfangen kann, damit es zu etwas Großem werden kann. Mir fiel auf, dass einige Hausturniere im Kalender nicht eingetragen wurden. Das kann natürlich gewollt sein, aber ich fänd es toll, wenn die Hausturniere auch für alle andere zugänglich wären und man nicht Homepage für Homepage abklapprn muss, um vielleicht etwas Passendes zu suchen. Aber da ist jeder Hof und jeder Organisator gefragt, nicht der IPZV. Im Zuge dessen kam der Wunsch nach einer Seniorenklasse auf, die es mitunter gibt, aber noch eher rar gesäht ist. Man hat den Wunsch, nicht mit den Jungspunten konkurrieren zu müssen, sondern "unter sich" zu sein, was wiederum auch eine Wortmeldung für verschiedene Leistungsklassen innerhalb einer Prüfung aufflammen lies.

 

Einige waren unzufriden mit der allgemeinen Bewertung auf Turnieren, Richter, die nicht objektiv richten, Richter, die das Falsche bewerten, Richter, die nicht genügend Fokus auf den Sitz des Reiters legen. Und Richter, die von den Organisatoren ausgesucht werden, damit sie "pro Name" richten. Ich lass das mal unkommentiert. Aber Richter fliegen auf nicht vom Himmel. Ich weiß nicht, ob die Idee mit der FN dort zu kooperieren sinnig wäre.

 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ganz viele Leute auch ganz viele tolle Ideen haben. Von Wanderritten über so genannte "Alrid Turniere" über Noten, die noch am gleichen Tag der Prüfung bekannt gegeben werden zu neuen Turnieraufgaben, Änderung des Impfschemas und so weiter. Jeder von uns wünscht sich irgendetwas. Ich fänd es toll, wenn sich diejenigen auch dafür stark machen und schauen, was sie im Kleinen bewirken können. Denn wir alle sind pro Islandpferd, egal, ob man in einem Verein ist oder nicht.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.